Artikel » Arktis » Die Polargebiete: die Arktis im Norden und die Antarktis im Süden Artikel-Infos
   

Die Polargebiete: die Arktis im Norden und die Antarktis im Süden
09.10.2010 von polarworld

Polargebiete

Polargebiete sind Regionen der Erde zwischen den Polen und den dazugehörigen Polarkreisen - das "Ewige Eis" (mit einer Ausnahme: der durch den Golfstrom milderen Gebiete vor Nord-Norwegens).

Die allgemeinen Unterschiede zwischen der Arktis im Norden und der Antarktis im Süden sind:

Namensgebung – Woher stammen die Wörter „Arktis“ und „Antarktis“?

Der Name „Arktis“ ist hergeleitet aus dem altgriechischen Wort „Arktòs“ und bedeutet „Bär“, denn das Nordland wurde früher als das „Land unter den Sternenbild des Großen Bären“ bezeichnet. „Arktos“ ist aber auch der Name einer griechischen Göttin. Sie gehört zu den Horen, wörtlich „Die Stunden“ und sind
die Töchter von Zeus, dem Göttervater. In der griechischen Mythologie regelten die Horen den Zeitenwechsel wie die Jahresszeiten und die Tageszeiten, aber auch Eigenschaften und Zustände wie
Gerechtigkeit, Frieden und Wohlstand. Die Göttin „Arktos“ steht für „das letzte Licht“ - die zwölfte Stunde.

Wenn es ein Nordland gibt, muss es auch ein Südland geben – genau auf der gegenüberliegenden, also
entgegen gesetzten Seite der Arktis – der „Anti“-Arktis, kurz der Antarktis (altgriechisch „Antarktikos“).

Begriffe: Was ist der Unterschied von „Antarktis“ und „Antarktika“?

Manchmal tauchen zwei verschiedene Begriffe auf und Wissenschaftler unterscheiden eigentlich zwischen „Antarktis“ und „Antarktika“. Eigentlich verstehen wir unter der Antarktis alle Land-und Meeresgebiete rund um den Südpol, während „Antarktika“ nur der mit Eis bedeckte Südkontinent ist.
Im täglichen Sprachgebrauch machen wir keine Unterschiede und bezeichnen beides als „Antarktis“.

Was sind Polargebiete?

Polargebiete sind Regionen der Erde und liegen zwischen den Polen bis etwa den dazugehörigen Polarkreisen an den „Enden“ der Welt. Sie sind die extremsten Gebiete auf unserer Erde. Nirgendwo ist es so arschkalt, richtig stürmisch und ungemütlich wie dort. Obwohl sie wie eine Wüste sehr trocken sind, beherbergen die Polargebiete im gefrorenen Zustand die größten Süßwasserreserven unseres Planeten – weil es schon so lange so kalt ist und sich im Laufe der Zeit trotz wenig Schneefalls kilometerdicke Schichten angehäuft haben. Für das Klima auf der Erde bilden die Polargebiete ein Gleichgewicht zu den extrem heißen Regionen der Erde (Tropen und Wüsten am Äquator) – sie bestimmen somit unser tägliches Wetter. Viel Eis und Schnee – das „Ewige Eis“ – in verschiedenen Formen und Farben:

Lage der beiden Polargebiete

Die Polargebiete liegen rund um den Nordpol und Südpol unserer Erdachse.

Es gibt keine genauen Grenzen wie bei einer Staatsgrenze, zum Beispiel zwischen Deutschland und unserem Nachbarland Dänemark, die auf einen Meter genau festgelegt sind.

Wissenschaftler haben als Begrenzung z.B. Temperaturlinien, Vegetationszonen, Baum- grenzen oder die Packeisgrenze festgelegt.

LAGE DER POLGEBIETE

Graphik: Lage der Arktis im Norden und der Antarktis im Süden (verzerrte Größenverhältnisse), gemeinfrei
Quelle: CIA World Factbook

Lage der Arktis rund um das Nordpolarmeer

Das Zentrum der Arktis ist der Nordpol. Er liegt mehr als 4.000 Kilometer tief unter der Meeresoberfläche und die meiste Fläche der Arktis ist das den Nordpol umgebene mit Eis bedeckte Nordpolarmeer. Die nördlichen Teile von Europa, Asien und Amerika gehören ebenso dazu (siehe rote Linie).

Grönland (grau) – die größte Insel der Welt und Heimat von Angaangaq
– liegt dem Nordpol am Nächsten und ist fast doppelt so groß wie Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Island (die skandinavischen Länder) zusammen.

Rechts unten ist der nördliche Teil Europas zu sehen mit Skandinavien und Großbritannien. Rechts Russland und links Kanada, halblinks unten liegt Grönland.

LAGE DER ARKTIS

Graphik: Ausdehnung der Arktis nach dem Arktisrat (Arctic Council), gemeinfrei
Quelle: NOAA National Oceanic and Atmospheric Assoziation, Arbeitsgruppe des Arktisrates

Lage der Antarktis rund um den Kontinent im Südpolarmeer

Der Südpol liegt auf dem Südkontinent Antarktika, umgeben vom Südpolarmeer, auf einer mehrere Kilometer hohen Eisschicht.

Ein Blick von unten auf den Südpol und seinen Südkontinent Antarktika. Die gelbe Linie umfasst die gesamte Antarktis. Links ist die Südspitze von Südamerika zu sehen, oben rechts Südafrika mit Madagaskar und rechts unten Australien. Die Antarktis ist über 2 Millionen Quadratkilometer größer als Europa.

LAGE DER ANTARKTIS

Graphik: Ausdehnung der Antarktis nach der Antarktischen Konvergenz, gemeinfrei
Quelle: Wikipedia, Apcbg

GRÖSSENVERGLEICH

Graphik: Größenvergleich der Antarktis mit Europa (grau), gemeinfrei
Quelle: Hannes Grobe, AWI Bremerhaven

Tiere in den Polargebieten

Text in Überarbeitung

Menschen in den Polargebieten

Text in Überarbeitung

Zurück zur Übersicht


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Wertung ø 9,00
3 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben