Artikel » Lost » Lost Squadron Recovery - Die Vorbereitung Artikel-Infos
   

Lost Squadron Recovery - Die Vorbereitung
12.11.2006 von Lost Squadron Recovery - Dieter Herrmann, Casser & Partner

Lost Squadron Recovery – Die Vorbereitung


Herausforderung in der Arktis – Logistik ist alles!

Der Transport der erforderlichen Ausrüstungsgegenstände zum Fundort und zurück sowie der Abtransport der freigelegten Flugzeuge stellt logistisch eine große Herausforderung dar.

Der nächstgelegene Flughafen ist der von Kulusuk (KUS), in unmittelbarer Nähe des Ortes Tasiilaq. Der Seehafen dort ist jedoch nur in den Monaten Juli und August eisfrei – aus klimatischen Gründen viel zu spät für das Bergungsprojekt.

LAGEPLAN
Quelle: Lost Squadron Recovery

Von ihren Lagerorten in Dänemark und Deutschland müssen daher alle Maschinen und Geräte per Frachtschiff an die Westküste Grönlands transportiert werden. Dort werden die Container auf Schlitten verladen, die dann von Pisten-Bullys quer über das grönländische Inlandeis zum Bergungsort gezogen werden. Über den Airport Kulusuk werden Arbeitskräfte, Logistiker und Presseteams zum Fundort der Flugzeuge transportiert.

Auch leichtere Gegenstände wie zusätzliche Ausrüstung und Nachschub (Treibstoffe, Lebensmittel) können mit unserem Versorgungsflugzeug aus Reykjavik oder Kulusuk zum Arbeitsort transportiert werden. Durch dieses Flugzeug mit Wheel/Ski-Fahrwerk ist die Versorgung des Camps sichergestellt.
Die Schwierigkeiten beginnen aber eigentlich erst am Flughafen selbst. Der nämlich liegt auf einer Insel, die keinerlei Verbindung zu Festland hat. Boote oder Lufttransport müssen eingesetzt werden.

CAMPSITE
Quelle: Lost Squadron Recovery

Von Kulusuk bis zum Fundort des Lost Squadron sind es rund 200 Kilometer Luftlinie. 200 Kilometer, die auf dem Landweg nicht überbrückbar sind. Gletscherspalten und schroffe Abhänge machen selbst den Transport mit großen Schneemobilen oder Luftkissenfahrzeugen unmöglich.

Die einzige Möglichkeit, Ausrüstung, Nachschub (Treibstoffe, Lebensmittel) und Menschen vom Airport zum Arbeitsort und zurück zu bringen sind Luftfahrzeuge.

Hubschrauber oder Flugzeuge mit Ski-Fahrwerk werden eingesetzt um die Versorgung des Camps
sicherzustellen.

Quelle

Der Verein zur Suche, Auffindung und Bergung historischer Land-, Wasser-und Luftfahrzeuge e.V., Sophie-Taeuber-Arp-Weg 6, 12205 Berlin

DIE STAFFEL
Quelle: Lost Squadron Recovery

BERGUNGSSKIZZE
Quelle: Lost Squadron Recovery


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben