Artikel » Glossar » Glossar - Biomasse Artikel-Infos
   

Glossar - Biomasse
26.11.2006 von polarworld

Glossar


Biomasse (Biologie)


Als Biomasse bezeichnet die Gesamtheit der Masse an organischem Material in einem definierten Ökosystem, also die Masse aller Lebewesen, der abgestorbenen Organismen (Detritus) und die organischen Stoffwechselprodukte.
Sie wird als Frischgewicht oder Trockengewicht pro Kubikmeter (Volumen) oder Quadratmeter (Oberfläche) ermittelt.
Etwa 60 Prozent der Biomasse der Erde wird durch Mikroorganismen dargestellt. Die Gesamtmasse des Kohlenstoffs in lebenden Organismen wird mit 280 x 109 Tonnen angegeben. Nach neueren Schätzungen wird die jährliche Gesamtproduktion der Biomasse auf der Erde an organischem Kohlenstoff auf 173 x 109 Tonnen geschätzt. Dabei entfallen auf den Festlandbereich 118 x 109, auf den maritimen Bereich 55 x 109 Tonnen (nach Krumsiek/Neumann, 2005).

Primärproduzenten (Pflanzen) sind durch die Photosynthese in der Lage, aus für die Energiegewinnung nicht nutzbaren Stoffen (CO2, H2O, Mineralstoffe) unter Energiezufuhr Biomasse aufzubauen, vor allem in Form von Kohlenhydraten.. Die Primärproduzenten wiederum werden als Nahrung von Konsumenten genutzt (zur Produktion von tierischer Biomasse).


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben