Artikel » Zoologie » Kleinstlebewesen: Übersicht Artikel-Infos
   

Kleinstlebewesen: Übersicht
21.01.2007 von polarworld

Zoologie – Kleinstlebewesen

Lustlos ist das falsche Wort, aber es fehlte mir sicherlich eine gehörige Portion Begeisterung, mich mit Einzellern, Milben, Springschwänzen und anderen kleinen Gekrabbelten zu beschäftigen, wo doch eigentlich tollpatschige Pinguine, gefährliche Eisbären, putzige Robben und große Wale warten, beschrieben zu werden.

Dass die „Kleinen“ in jedem Ökosystem eine wichtige Rolle spielen und eine wichtige Stelle in den untersten Nahrungsebenen (Trophiestufen) ausfüllen, ist klar und dass diese winzigen Organismen den klimatischen Extremen in der Antarktis trotzen, verdient natürlich Respekt.
Aber trotzdem bin ich völlig überrascht worden über diese kleine, sagenhafte Welt und freue mich, Sie ein wenig in diese Welt hineinzuführen.

Die kleinen Winzlinge haben bemerkenswerte Überlebensstrategien angenommen. Zum Beispiel gibt es die kaum sichtbaren, tapsigen und pummligen Gewebetiere vom Überstamm der Häutungstiere, die wie Teddybären aussehen und sich auch so bewegen – die Bärtierchen.

BÄRTIERCHEN
Bärtierchen (Foto: Gillis-Haro, LaCrosse)

Bärtierchen haben Besonderheiten entwickelt: sie können wieder zum Leben erweckt werden, nachdem sie für eine längere Zeit völlig ausgetrocknet sind. Oder Weibchen, die mal keinen Partner finden, verzweifeln nicht, sondern bringen ihre Jungen dann halt ohne Sexualpartner zur Welt. Aber das allerbeste: sie sind nicht nur in der Antarktis anzutreffen, sondern auch direkt bei uns vor der Haustür! Also hinein die die Welt der ganz Kleinen…

BÄRTIERCHEN
En erwachsenes Bärtierchen unter SEM-Mikroskop
Foto: Lukasz Michalczyk, a courtesy of Tardigrada Newsletter
Achtung: Der Eigentümer der Fotos verbietet ausdrücklich den
unerlaubten Gebrauch seiner Fotos aus unserer Webseite heraus!

Übersicht der Kleinstlebewesen


Kleinstlebewesen aus Primärproduzenten – Grüne Pflanzen

Landlebende Pflanzen wie Flechten, Moose, Algen und Blütenpflanzen, Pflanzen in Süßwasserseen und Meere usw. werden im Sachgebiet Botanik (Flora) ausführlich behandelt.

Kleinstlebewesen aus Herbivoren (Pflanzenfresser) in Polargebiete

Unterschiede zwischen Pflanzenfresser der Arktis und er Antarktis.

Pflanzenfresser an Land

Allgemeines:

Arten:
Bärtierchen
Milben
Springschwänze (Cryptopygus antarcticus)
Zecken
Zuckmücken (Belgica antarctica)
und anderes kleines Gekrabbeltes

Bakterien

Pflanzenfresser in Süßwasserseen:
Allgemeines:
Arten:
Rädertierchen
Ruderfußkrebse
Wasserflöhe

Marine Pflanzenfresser
Allgemeines:
Arten:
neritische (Flachwasserzonen des Meeres) und epontische Gemeinschaften:
pelagische Gemeinschaften (uferferner Freiwasserbereich, offener Meer):
Krebse
Krill

Kleinstlebewesen aus Sekundärkonsumenten

Benthoorganismen, benthische Wirbellose


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben