Artikel » Geschichte und Entdecker » Entdecker: Michail Wodopyanow, 20. Jahrhundert (Sowjetunion) Artikel-Infos
   

Entdecker: Michail Wodopyanow, 20. Jahrhundert (Sowjetunion)
06.07.2007 von polarworld

Michail Wodopyanow


Entdecker – Arktis
Geboren – 20. Jahrhundert
Gestorben
Herkunft – Sowjetunion
Beruf – Entdecker, Pilot
Erfolge – Held der Sowjetunion

Leben und Expeditionen

Michail Wodopyanow ist sowjetischer Pilot.
Als sich neun Jahre nach dem Italia-Inferno das nächste Drama in der Arktis anbahnt, fliegt Wodopyanow auf der Suche nach dem verschollenen Flugzeug von Sigmund Lewanewski die Rettungseinsätze (1937).

Lewanewski und fünf weitere Insassen stürzten nach dem Erreichen des Nordpols aus 6.000 Metern Höhe ab. Aufgrund der Daten aus dem Funkverkehrs begann eine Suchaktion mit Piloten aus verschiedenen Ländern, darunter auch der Australier Sir George Hubert Wilkins. Als die Aktion wegen sehr schlechten Wetters abgebrochen werden musste, flog Wodopyanow weiter. Trotz seines unermüdlichen Einsatzes zwischen dem Nordpol bis 88°33’ Nord und 122° West blieb auch seine Suche ohne Erfolg.

Von der Lewanewski-Gruppe fehlt bis heute jegliche Spur. Trotz der gesamten ca. 63.000 Flugkilometer aller beteiligten Suchteams konnten keine Lebenszeichen oder Trümmer entdeckt werden.

Seine Werke

“Wings over the Arctic“, Fredonia Books (US), Taschenbuchausgabe 2001

Artikelübersicht

Hierfür stehen noch keine weiteren Artikel zur Verfügung.

Webhinweis

keine vorhanden

Bitte helfen Sie, den Artikel auszubauen.
Kontakt


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben