Artikel » Astronomie » "Space-Week" Artikel-Infos
   

"Space-Week"
29.09.2010 von polarworld

"Space-Week"

Als nächstes beschäftigen wir uns mit Space-Themen bei Polarworld. Die letzten großen Entdecker: Abenteuer Polarwelten – Abenteuer Weltraum!

Polarworld wird zusammen mit Weltraumfahrern an die großen Abenteuer der Polarentdecker erinnern. Neben Ausstellungen und Schulprojekte werden Vorträge und öffentliche Gespräche mit Veteranen und aktuellen Weltraumfahrern stattfinden. Im Vordergrund stehen die historischen Eroberungen der Mercury-und Apollo-Missionen, das Sputnik-Programm sowie gegenwärtige Forschung und die Raumstation ISS.

Dr. Sigmund Jähn, der erste Deutsche im Weltall

Grußwort für Polarworld vom 13.12.2009:

„Auch wenn die Menschheit nach den Sternen blickt, gibt es vor ihrer Haustür noch Gebiete, die bis heute kaum erforscht sind. Polarworld beschäftigt sich mit der Motivation der Entdecker und dem Geist, der für Forschung und Wissenschaft unverzichtbar ist, um ein friedliches Zusammenleben aller Menschen auf unserem Planeten zu ermöglichen. Die Polargebiete gelten einerseits als eine der letzten Herausforderungen für die Wissenschaft, andererseits sind sie auch besonders schützenswert. Um Entdeckungen außerhalb unseres Planeten verstehen zu können, ist es notwendig, zuerst die Erde zu begreifen. Polarworld fördert diesen Prozess. Für diese wichtige Arbeit wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg!“

50 Jahre John F. Kennedy: Sein Leben, die NASA und Berlin

John F. Kennedy erklärt am 25.05.1961 die bemannte Missionen zum Mond als ambitioniertes Ziel seines Jahrzehnts und besucht zum 15. Jahrestag der Berliner Luftbrücke am 26.06.1963 das geteilte (West)- Berlin. Polarworld hat seltene Originalfotos aus dem Leben und Privatarchiv des Präsidenten sowie Erinnerungsstücke aus seiner Amtszeit. Neben dem Projekt „Berliner Luftbrücke und Grönland:
Berliner Geschichte und arktische Geschichten“ verbinden wir die Weltraum-Themen mit einem kurzen Einblick in „JFK – sein Leben, die NASA und Berlin“.

In Planung für 2013: 50 Jahre John F. Kennedy

Meteoriten aus den Polargebieten - Götterboten aus dem All

Eine Besonderheit der Polargebiete ist die Vielzahl von Meteoriteneinschlägen, die durch die klimatischen Bedingungen weitestgehend auch gut erhalten sind. Polarworld verfügt bereits über eine beachtliche Sammlung von über 70 verschiedenen Meteoriten mit über 600 Einzelstücken, darunter zahlreiche Einzelstücke aus Nord-Skandinavien, Grönland, Alaska, Sibirien und sogar aus der Antarktis. Eine Seltenheit sind unsere echten Gesteinsstücke vom Mond und vom Mars!

Viele der Meteoriten erzählen eine ungewöhnliche Geschichte. Hieraus bereitet Polarworld nun Schul-projekte und Ausstellungen vor. Zum Schutz der Antarktis haben alle Länder der Erde einst trotz des Kalten Krieges gemeinsam etwas beschlossen, den Antarktisvertrag 1958. Leider konnte die Klima-konferenz in Kopenhagen einen solchen übergreifenden Erfolg nicht wiederholen. Eine neue Gelegenheit kommt aus dem All. Der Asteroid „Apophis“ kann bedrohlich nahe kommen. Nur gemeinsam können dann alle Länder der Erde die Menschheit retten!


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Wertung ø 10,00
4 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben